Der Weg in den Beruf: Ausbildungsplatzbörse

Am 12. Mai 2017 fand in den Räumen der Oberschule Artland von 15 Uhr bis 18 Uhr die erste Ausbildungsplatzbörse statt, die gemeinsam mit dem Artland-Gymnasium geplant und durchgeführt wurde.

Betriebe, die Interesse an Auszubildenden haben, kamen in die Schule und gaben damit Schülern die Möglichkeit für Information und zur Kontaktaufnahme.

Die Ausbildungsplatzbörse verfolgt das Ziel, Schüler, die noch keinen Ausbildungsplatz haben oder einen für das nächste Jahr suchen, mit Betrieben zusammenzubringen, die Auszubildende suchen. Das Angebot richtet sich darüber hinaus an alle jungen Menschen ohne Ausbildungsplatz, auch wenn sie nicht mehr zur Schule gehen.
Für eine Grundausstattung werde gesorgt, hierzu zählen ein Tisch und zwei Stühle sowie ein Stromanschluss. Für potenzielle Auszubildende sei es von Vorteil, wenn sie folgende Unterlagen dabeihätten: Einen kurzen Lebenslauf sowie ein Blatt, auf dem sich Name und Kontaktdaten befänden. Wenn jemand einen bestimmten Betrieb im Blick habe, sei eine den üblichen Standards entsprechende Bewerbung von Vorteil.