Virusmaleküle gezeichnet in Pastelfarben

Neu: Schule im Januar 2021

Veröffentlicht am 06.01.2021
Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

wir möchten euch und Ihnen an dieser Stelle ein frohes und vor allen Dingen gesundes neues Jahr wünschen!

Es beginnt wieder mit wichtigen Mitteilungen:

Unten findet ihr / finden Sie die aktuellen Briefe des niedersächsischen Kultusministers vom 5. Januar 2021 an die SchülerInnen und Erziehungsberechtigte des Landes.

Anders als geplant, müssen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 bis zum 29.01.2020 im Lernen zu Hause bleiben. (Szenario C)

Unsere Abschlussklassen (die Jahrgänge 9 und 10) starten am Montag, den 11.01.2020 mit Wechselunterricht, also wie geplant im Szenario B mit den Schülergruppen B.

Folgende wichtige Dinge bitten wir zu beachten:

  • Eure Aufgaben für das Lernen zu Hause bekommt ihr jeden Montag von euren Fachlehrern über den Messenger. Die Arbeitspläne müssen immer bis freitags um 13.00 Uhr fertig sein und an die Lehrer gesendet werden.
  • Wir werden für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 selbstverständlich eine Notbetreuung einrichten. Wenn Ihr Kind diese in Anspruch nehmen soll, wenden Sie sich bitte schnellstmöglich an die zuständige Klassenlehrkraft.
  • Sollten Sie für Ihr Kind bereits Mittagessen gebucht haben, denken Sie bitte daran, die Buchungen zu stornieren.

Für die Jahrgänge 9 und 10:
  • Anders als im Ministerbrief beschrieben, müssen wir die Anordnung des Landkreises Osnabrück umsetzen: weil wir in unserer Region weiterhin ein hohes Infektionsgeschehen haben, gilt die Maskenpflicht weiterhin auch im Unterricht!
  • In der Woche vom 11.-15.01.2020 werden wir in der Mensa kein Mittagsessen anbieten. Wir bitten auch hier darum, bereits gebuchtes Essen zu stornieren.

Sollten sich Fragen ergeben, wendet euch / wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer.
Viele Grüße
das Schulleitungsteam

Brief vom 5. Januar 2021 an die Schülerinnen und Schüler der Sekundastufe I
Brief vom 5. Januar 2021 an die Erziehungsberechtigten