Veröffentlicht am 25.06.2019
eine Seite aus einem Buch für blinde Menschen, eine Kinderhand ertastet die Abbildung

Eintauchen in die Welt der Dunkelheit

25. Juni 2019
Am 19. Juni 2019 besuchte Frau Wonke die 6. Klassen im Fach Deutsch und tauschte sich mit den Schülerinnen und Schülen über ihre Erfahrungen als blinde Leserin aus.

Im Rahmen einer Lektüre tauschten sich zwei Klassen des 6. Jahrgangs der Oberschule Artland mit Frau Wonke aus. Frau Wonke berichtete ausführlich über ihre Erblindung und ihre Folgen. Sie nahm die Schüler mit in ihre Welt der Dunkelheit.

Darüber hinaus hatte Frau Wonke zahlreiche Utensilien für die Schüler mitgebracht. Neben dem Blindenstock erhielten die Schüler Erklärungen zur Funktion einer Braille-Maschine. Zudem konnten sie Blindenbücher erfühlen oder unterschiedliche Brillen mit eingeschränktem Sehvermögen ausprobieren. Selbstverständlich war ihr Blindenhund an ihrer Seite, den die Schüler sofort ins Herz schlossen.

Zahlreiche Fragen stellten die Schüler und wollten alles ganz genau wissen. Wie gelingt ein Einkauf im Supermarkt oder was vermissen sie, waren nur einige der vielen Fragen. Besonders beeindruckte, dass Frau Wonke ebenfalls die Lektüre auf ihre eigene Art gelesen hatte. Sie zeigte sich erfreut darüber, dass zahlreiche Beschreibungen in dem Buch der Realität eines erblindeten Menschen entsprächen und so Sehende für ihre Welt sensibilisieren würden.

Beitrag und Bilder von Marion Meyer zur Drehle
  • 20190620_6Jg_Deutsch_Wonke_blind_2_klein