Veröffentlicht am 14.06.2019
In einem Klassenraum befinden sich einige Schüler, die lesen

Berufsinfotag - Betriebe kommen wieder in die Oberschule Artland

14. Juni 2019
Zum 15. Mal veranstaltet die Oberschule Artland am Freitag, 14. Juni 2019, ihren Berufsinformationstag. Das Team der Berufsorientierung rechnet nach eigenen Angaben wieder mit 30 bis 40 teilnehmenden Betrieben und Institutionen, die schulische und betriebliche Ausbildungsberufe vorstellen.
Zwischen der zweiten Schulstunde (ab 8.30 Uhr) und fünften Schulstunde (bis 12.15 Uhr) wird den Betrieben aus der Region die Möglichkeit geboten, den Jugendlichen die verschiedenen Ausbildungsberufe vorzustellen. Die Art der Präsentation dürfte wie in den vergangenen Jahren wieder vielfältig sein und von aufwendigen Power-Point-Präsentationen über Imagevideos, Anschauungsmaterial aus der Praxis bis hin zu persönlichen Erfahrungsberichten der Auszubildenden selbst reichen. 

Die Betriebe stellen ihre jeweiligen Ausbildungsberufe in einer Unterrichtseinheit (45 Minuten) vor. In dieser Zeit können die Schüler anhand eines Erkundungsbogens detaillierte Fragen stellen. Sollten in einem Betrieb mehrere Ausbildungsberufe vertreten sein, bleibt es dem Unternehmen überlassen, diese in einer Unterrichtseinheit oder aber in mehreren Einheiten vorzustellen. Gern kann der gleiche Ausbildungsberuf auch mehrmals (also in hintereinander folgenden Veranstaltungen) vorgestellt werden.

Neunt- und Zehntklässler angesprochen

Zielgruppe sind Schüler der zukünftigen Klassen 9 und 10. Diese können sich im Vorfeld für drei verschiedene Berufsfelder oder Ausbildungsberufe eintragen. Ein vierter Beruf wird von Seiten der Schule zugewiesen.

Der Berufsinformationstag dient nach Angaben der Oberschule Artland vorrangig der Vernetzung und Kooperation zwischen Schule und regionalen Wirtschaftsbetrieben. Insbesondere Betriebe mit weniger populären Ausbildungsberufen klagen seit geraumer Zeit über den Mangel an Ausbildungsplatzbewerbern. Im Gegenzug interessieren sich Schulabgänger in der Regel eher für klassische Berufe wie etwa Kfz-Mechatroniker, Friseurhandwerk, Maler und Tischler. Berufe wie beispielweise Textillaborant, Packmitteltechnologe oder CNC-Fräser gerieten da schon mal eher ins Hintertreffen, so die Organistoren des Berufsinfotages. Das habe allerdings weniger mit mangelnder Attraktivität der Berufe als vielmehr mit dem Bekanntheitsgrad zu tun. Vor diesem Hintergrund wünschen sich die Organisatoren die Teilnahme von Betrieben mit unterschiedlichsten vielleicht auch eher unbekannten Ausbildungsberufen, um die Veranstaltung möglichst bereitgefächert und vielschichtig aufstellen zu können.

Firmen können sich anmelden

Interessierte Betriebe sind aufgerufen, den Berufsinformationstag mit einer eigenen Berufsvorstellung zu bereichern. Anmeldungen nimmt die Oberschule Artland, Telefon 05431/922905, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder über ein Anmelderformular auf der Seite www.obs-artland.de (Downloads) entgegen.

Beitrag mit Bild von PM veröffentlicht am 14.07.2019 bei:  https://www.noz.de/lokales/samtgemeinde-artland/artikel/1738339/betriebe-kommen-wieder-in-die-oberschule-artland